1. Worum geht es in diesen Datenschutzhinweisen?

2. Wer ist für die Datenbearbeitung verantwortlich?

3. Welche Daten bearbeiten wir?

4. Woher stammen die Daten?

5. Zu welchen Zwecken bearbeiten wir Daten?

6. Gestützt auf welche Rechtsgrundlagen bearbeiten wir Daten?

7. Wem geben wir Daten weiter?

8. Wie geben wir Daten ins Ausland bekannt?

9. Wie setzen wir Profiling ein?

10. Treffen wir automatisierte Einzelentscheidungen?

11. Wie schützen wir Daten?

12. Wie lange bearbeiten wir Daten?

13. Welche Rechte haben Sie im Zusammenhang mit der Bearbeitung Ihrer Personendaten?

14. Wie können Sie uns kontaktieren?

15. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

1. Worum geht es in diesen Datenschutzhinweisen?

Die TX Group AG unterhält eine Reihe von Daten-Angeboten zugunsten von Unternehmen (nachfolgend «angeschlossene Unternehmen» sowie «TX Daten-Angebote»). TX Group AG kann den angeschlossenen Unternehmen in diesem Rahmen aggregierte, nicht personenbezogene Daten zur Verfügung stellen (im Folgenden jeweils «Daten» genannt), d.h. bestimmte Aussagen über grössere Nutzergruppen. Diese Unternehmen können durch die Verwendung solcher Daten das Nutzererlebnis auf ihren Plattformen personalisieren (z.B. durch Empfehlungen von Inhalten), Betrugs-Aktivitäten auf Plattformen besser erkennen, auf den eigenen Plattformen zielgruppenspezifische Werbung anzeigen («ad targeting») oder personalisierte Werbung auf den Plattformen weiterer anderer angeschlossenen Unternehmen anzeigen («ad retargeting»). Diese Personalisierung des Nutzererlebnisses durch die angeschlossenen Unternehmen erfolgt in der Regel auf nicht-personenbezogener Basis, d.h. ohne die von der TX Group AG erhaltenen Angaben einzeln bekannten Nutzern zuzuordnen. Soweit ein angeschlossenes Unternehmen von der TX Group AG erhaltene Daten demgegenüber Ihnen persönlich zuordnet (z.B. wenn Sie sich durch eine Registrierung identifiziert haben), untersteht die entsprechende Datenbearbeitung separaten Datenschutzerklärungen des betreffenden Unternehmens (Ziff. 2).

In diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie aus Transparenzgründen über den Umgang mit solchen Daten im Rahmen der TX Daten-Angebote. Sie gelten für alle Nutzer der Plattformen der angeschlossen Unternehmen.

2. Wer ist für die Datenbearbeitung verantwortlich?

Für die Datenbearbeitungen nach diesen Datenschutzhinweisen ist grundsätzlich jeweils das angeschlossene Unternehmen verantwortlich, das Sie auf diese Datenschutzhinweise hingewiesen hat, oder die TX Group AG (jeweils auch «wir» oder «uns»):

  • Für die Datenerhebung im Rahmen der TX Daten-Angebote sind die TX Group AG und die angeschlossenen Unternehmen gemeinsam verantwortlich. Angaben zur Erhebung der entsprechenden Daten finden Sie in den separaten Datenschutzerklärungen der angeschlossenen Unternehmen, die Sie i.d.R. auf der Webseite oder in den Apps des betreffenden Unternehmens finden.
  • Für die Aggregierung der über die TX Daten-Angebote erhobenen Nutzerdaten und die Gestaltung der TX Daten-Angebote ist die TX Group AG verantwortlich.
  • Für die Bearbeitung der durch die TX Daten-Angebote erhaltenen Daten ist das angeschlossene Unternehmen selbständig verantwortlich. Beachten Sie dazu weitere Informationen in der Datenschutzerklärung des angeschlossenen Unternehmens.

3. Welche Daten bearbeiten wir?

Wir bearbeiten die folgenden beiden Kategorien von Daten (dazu finden Sie in Ziff. 1 weitere Hinweise).

3.1. Daten über die Plattform-Nutzung
Bei der Nutzung einer Plattform eines angeschlossenen Unternehmens oder einer Plattform, welche durch ein angeschlossenes Unternehmen vermarktet wird, erheben wir Daten über diese Nutzung und allgemein über die Interaktion mit den Plattformen.

Zu den Daten über die Plattform-Nutzung gehören z.B. folgende Angaben:

   - Welche Medienkategorien und welche Inhalte angeklickt werden;
   - wie weit Inhalte gescrollt werden bzw. wie lange Videos angeschaut werden;
   - wo Lesezeichen gesetzt werden;
   - ob und wie Inhalte mit einem Klick bewertet werden (z.B. «upvote» oder «downvote»);
   - Kommentare, die über einen Inhalt hinterlassen werden;welche Inhalte mit welcher Plattform geteilt werden;
   - ob der URL eines Inhalts kopiert wird;
   - wo sich ein Nutzer bei der Nutzung einer Mobile-App befindet (sofern der Nutzer die Standortbestimmung auf dem Endgerät erlaubt);
   - welche Zahlungsmethode gegebenenfalls ausgewählt wird.

Wir gewinnen diese Angaben aus technischen Daten, die bei der Verwendung der Plattform anfallen.

Die genannten Angaben können wir aufgrund u.a. folgender technischer Daten ermitteln:

   - die IP-Adresse des Geräts und weitere Geräte-IDs (z.B. MAC-Adresse);
   - Kennnummern, die dem Gerät durch Cookies und ähnliche Technologien (z.B. Pixel Tags, Fingerprints und andere Technologien zur Speicherung von Daten im Browser) zugewiesen werden;
   - Angaben über das Gerät und dessen Konfiguration, z.B. Betriebssystem oder Spracheinstellungen;
   - Angaben zum Browser, mit dem auf das Angebot zugegriffen wird, und dessen Konfiguration;
   - systemseitige Aufzeichnungen von Zugriffen und anderen Vorgängen (Log-Daten);
   - Ortungsdienste (sofern die Standortbestimmung auf dem mobilen Endgerät erlaubt wird).

3.2. Daten des User Accounts
Sofern ein Nutzer bei den angeschlossenen Unternehmen über ein User Account (d.h. ein Nutzerkonto) verfügt, können wir auch bestimmte Account-Informationen erheben, z.B. die Account ID, Kontaktdaten und demografische Angaben wie Geschlecht oder Altersgruppe.

Folgende Daten können den angeschlossenen Unternehmen bei der Registrierung mitgeteilt und von der TX Group AG bearbeitet werden:

   - Benutzername;
   - Vor- und Nachname;
   - Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer;
   - Geburtsdatum und Geschlecht;
   - Ausbildung und Beruf.

Diese Account-Informationen werden von der TX Group AG allerdings weder gespeichert noch personenbezogen ausgewertet, sondern nur dazu verwendet, bestimmte allgemeine Attribute abzuleiten. E-Mail-Adressen beispielsweise werden der TX Group AG nicht im Klartext, sondern durch den Einsatz eines sog. Hash-Algorithmus für uns irreversibel verschlüsselt mitgeteilt.

Aus den übermittelten Account-Informationen werden u.a. folgende allgemeine Attribute abgeleitet:

   - Datenquelle / Brand-Name
   - Geschlecht
   - Geburtsjahr
   - Postleitzahl

3.3. Präferenzdaten
Die angeschlossenen Gesellschaften wollen ihre oder die von ihnen vermarkteten Plattformen und die darin ausgespielte Werbung bestmöglich auf die Nutzer ausrichten. Wir bearbeiten deshalb auch Daten zu Interessen und Präferenzen. Hierzu kann die TX Group AG Daten über die Plattform-Nutzung und die User Accounts einer oder mehrerer angeschlossener Gesellschaften verbinden und einer zufällig bestimmten eindeutigen ID-Kennnummer zuordnen. So können wir Schlüsse auf Eigenschaften, Präferenzen und voraussichtliches Verhalten ziehen, z.B. welche Medien- und Werbeinhalte einen Nutzer besonders interessieren. Zum Profiling in diesem Zusammenhang finden Sie in Ziff. 9 weitere Informationen.

Wir können vor allem sogenannte «Audiences» bilden, also Gruppen von Personen, die mit Bezug auf bestimmte Eigenschaften Ähnlichkeiten aufweisen. Präferenzdaten können bspw. verwendet werden, um Medien- und Werbeinhalte anzuzeigen, die Nutzer interessieren, aber auch z.B. zur Marktforschung oder zur Produktentwicklung. Eine solche Verwendung von Daten kann unter Umständen auch personenbezogen erfolgen (dazu Ziff. 1).

Wenn Sie über einen Account verfügen, können Daten über die Plattform-Nutzung Ihrem Profil zugeordnet werden, ggf. auch dann, wenn Sie im Zeitpunkt des Besuchs der Webseite bzw. Nutzung der App nicht angemeldet sind.

4. Woher stammen die Daten?

Die Daten des User Accounts geben Sie den angeschlossenen Unternehmen selbst bekannt. Die Daten über die Plattformnutzung erheben wir automatisiert. Die TX Group AG kann zudem durch Auswertung Präferenzdaten ableiten. Die TX Group AG kann Daten auch von anderen angeschlossenen Unternehmen erhalten. Sie kann aber auch von anderen Dritten Angaben über Sie erhalten, z.B. Anbietern von Online-Diensten, vor allem Anbietern von Internet-Analysediensten.

5. Zu welchen Zwecken bearbeiten wir Daten?

5.1. Personalisiertes Nutzererlebnis
Unsere Datenbearbeitung erlaubt es den angeschlossenen Unternehmen, das Nutzererlebnis zu personalisieren. Medienunternehmen, Onlinehändler oder Dienstleister für Kleinanzeigen können Nutzern beispielsweise Inhalte und Produkte anzeigen oder empfehlen, die den Nutzer eher interessieren, und sie können die Suche nach solchen Inhalten unterstützen.

5.2. Betrugsprävention
Unsere Datenbearbeitung erlaubt es den angeschlossenen Unternehmen, verdächtige Verhaltensmuster und betrügerische Aktivitäten besser zu erkennen und so Missbrauch zu verhindern.

5.3. Personalisierte Werbung
Unsere Datenbearbeitung erlaubt es den angeschlossenen Unternehmen, auf ihren oder den von ihnen vermarkteten Plattformen zielgruppenspezifische Werbung anzuzeigen. Dadurch wird nicht mehr Werbung angezeigt, aber statt beliebiger Werbung eher solche, die für den Nutzer von Interesse ist. Dabei kann es sich jeweils um eigene Angebote der angeschlossen Unternehmen oder um Angebote anderer Unternehmen handeln.

5.4. Marktforschung und Angebotsentwicklung
Wir möchten unsere Angebote laufend verbessern und attraktiver machen. Wir bearbeiten Daten deshalb zur Marktforschung und für die Angebotsentwicklung. Soweit das möglich ist, verwenden wir für diese Zwecke pseudonymisierte oder anonymisierte Angaben (dazu auch Ziff. 1).

Zur Marktforschung und Angebotsentwicklung gehören insbesondere:

   - die Weiterentwicklung der Angebote der TX Group AG;
   - die Optimierung und Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit von Plattformen angeschlossener Unternehmen;
   - die Marktbeobachtung, z.B. um aktuelle Entwicklungen und Trends zu verstehen und auf solche zu reagieren.

6. Gestützt auf welche Rechtsgrundlagen bearbeiten wir Daten?

Die DSGVO erlaubt die Bearbeitung von Personendaten nur, wenn sie auf einer oder mehreren Rechtsgrundlagen beruht. Je nach Zweck der Datenbearbeitung stützt sich unsere Bearbeitung von Personendaten – soweit Daten personenbezogen bearbeitet werden – dabei auf unter-schiedliche Rechtsgrundlagen.

Soweit wir Personendaten bearbeiten und die DSGVO Anwendung auf diese Bearbeitung findet, finden sich diese Rechtsgrundlagen in Art. 6 und 9 DSGVO, insbesondere Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 9 Abs. 2 lit. a (Einwilligung), Art. 6 Abs. 1 lit. b (Erfüllung eines Vertrags oder Durchführung vorvertraglicher Mass-nahmen), Art. 6 Abs. 1 lit. c (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung) und Art. 6 Abs. 1 lit. f (Wahrung berechtigter Interessen).

Wir können Personendaten insbesondere dann bearbeiten, wenn die Bearbeitung:

  • für die Erfüllung eines Vertrags mit der betroffenen Person oder für vorvertragliche Massnahmen erforderlich ist;

Ein solcher Vertrag wäre z.B. ein Abonnement, das Sie mit einem angeschlossenen Unternehmen geschlossen haben und die Personalisierung von Inhalten beinhaltet.

  • für die Wahrnehmung berechtigter Interessen erforderlich ist;

Ein berechtigtes Interesse haben wir insbesondere an der Bearbeitung zu den vorstehend in Ziff. 5 beschriebenen Zwecken und an der Bekanntgabe von Daten nach Ziff. 7 und den damit jeweils verbundenen Zielen. Ein personalisiertes Nutzererlebnis führt beispielsweise zu einer höheren Besucherzahl und damit zu einem höheren Umsatz aus dem Verkauf von Inhalten und Werbeflächen. Die meisten Unter-nehmen mit einem Online-Angebot nehmen Personalisierungen vor. Wir haben ein berechtigtes Interesse, in diesem Marktumfeld zu bestehen.

Zu den berechtigten Interessen gehören jeweils die Interessen der TX Group AG und angeschlossener Unternehmen.

  • auf einer Einwilligung beruht;

Z.B. für die Verwendung von Standortinformationen in Mobile-Applikationen. Einwilligungen können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die Rechtmässigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenbearbeitung wird dadurch jedoch nicht berührt.

  • zur Einhaltung von in- oder ausländischen Rechtsvorschriften erforderlich ist.

7. Wem geben wir Daten weiter?

Wir gewähren unseren Mitarbeitern nur Zugriff auf Daten, wenn dies für die Tätigkeit der betreffenden Mitarbeiter erforderlich ist. Sie sind dabei an unsere Weisungen gebunden und im Umgang mit den Daten zu Vertraulichkeit verpflichtet. Die TX Group AG kann Daten an angeschlossene Unternehmen weitergeben.

Beispiele für solche Weitergaben:

   - Angeschlossene Unternehmen erhalten auf Anfrage die Information, welcher «Audience» (siehe Ziff. 3.3) ein Nutzer zugeordnet ist. Dies dient insbesondere der Personalisierung von Inhalten (siehe Ziff. 5).
   - Ein angeschlossenes Unternehmen erhält vordefinierte Informationen über die Interaktion eines Nutzers mit einer anderen Plattform. Dies dient insbesondere der Personalisierung von Inhalten (siehe Ziff. 5).
   - Ein angeschlossenes Unternehmen übermittelt der TX Group AG eine pseudonymisierte E-Mail-Adresse und erhält die Information, ob der Inhaber dieser Adresse bereits bei einem anderen angeschlossenen
   - Unternehmen registriert sind. Dies dient insbesondere der Betrugsbekämpfung und der Personalisierung von Inhalten (siehe Ziff. 5).
   - Angeschlossene Unternehmen können personalisierte Online-Werbung für eigene Produkte oder Produkte von Dritten schalten. In diesem Rahmen kann die TX Group AG pseudonyme «Audience»-Daten an die angeschlossenen Gesellschaften übermitteln.

Die TX Group AG kann Daten ferner an Unternehmen innerhalb und ausserhalb der TX Group weitergeben, wenn sie deren Dienstleistungen in Anspruch nimmt. In der Regel bearbeiten diese Dienstleister Daten in ihrem Auftrag als sog. «Auftragsbearbeiter». Auftragsbearbeiter sind verpflichtet, Daten ausschliesslich nach Instruktionen der TX Group AG zu bearbeiten so-wie geeignete Massnahmen zur Datensicherheit zu treffen. Bestimmte Dienstleister sind auch gemeinsam mit der TX Group AG oder selbständig verantwortlich. Die TX Group AG stellt durch die Auswahl der Dienstleister und durch geeignete vertragliche Vereinbarungen sicher, dass der Datenschutz während der gesamten Bearbeitung Ihrer Personendaten sichergestellt ist.

Dabei geht es z.B. um Dienstleistungen im Bereich Werbevermarktung, -vermittlung und IT-Dienstleistungen, z.B. Leistungen in den Bereichen Datenspeicherung (Hosting), Softwareentwicklung, Datenanalyse und -veredelung etc. Die von uns verwendeten Cookies und/oder ähnliche Technologien können jeweils von uns selbst oder von Drittunternehmen stammen, z.B. wenn wir Funktionen verwenden, die Dritte bereitstellen.

In Einzelfällen können wir Daten an andere Dritte auch zu deren eigenen Zwecken weitergeben, z.B. wenn auf Basis einer Einwilligung in diese Weitergabe und Bearbeitung oder wenn wir zu einer Weitergabe gesetzlich verpflichtet oder berechtigt sind.

Dazu gehören z.B. die folgenden Fälle:

   - die Prüfung oder Durchführung von gesellschaftsrechtlichen Transaktionen wie z.B. Unternehmens-käufe, -verkäufe und -zusammenschlüsse;
   - die Offenlegung von Personendaten an Gerichte und Behörden in der Schweiz und im Ausland;
   - die Bearbeitung von Daten, um einer gerichtlichen Verfügung nachzukommen oder Rechtsansprüche geltend zu machen bzw. abzuwehren oder wenn wir es aus anderen rechtlichen Gründen für notwendig halten. Dabei können wir Daten auch anderen Verfahrensbeteiligten bekanntgeben.

8. Wie geben wir Daten ins Ausland bekannt?

Die in Ziff. 7 genannten Empfänger der Daten können sich jeweils auch im Ausland befinden, auch ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR). Die betreffenden Länder verfügen nicht alle über Gesetze, die Daten im gleichen Umfang wie in der Schweiz oder im EWR schützen. Sofern wir Daten in einen solchen Staat übermitteln, stellen wir den Schutz dieser Daten in angemessener Weise sicher.

Ein Mittel zur Sicherstellung eines angemessenen Datenschutzes ist z.B. der Abschluss von Datenübermittlungsverträgen mit den Empfängern von Daten in Drittstaaten, die den erforderlichen Datenschutz sicherstellen. Dazu gehören Verträge, die von der Europäischen Kommission und dem Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten genehmigt, ausgestellt oder anerkannt wurden, sogenannte Standardvertragsklauseln. Ein Beispiel der von uns in der Regel verwendeten Datenübermittlungsverträgen finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass solche vertraglichen Vorkehrungen einen schwächeren oder fehlenden gesetzlichen Schutz teilweise ausgleichen, aber nicht alle Risiken vollständig ausschliessen können (z.B. von staatlichen Zugriffen im Ausland). In Ausnahmefällen kann die Übermittlung in Länder ohne angemessenen Schutz auch in anderen Fällen zulässig sein, z.B. gestützt auf eine Einwilligung, im Zusammenhang mit einem Rechtsverfahren im Ausland oder wenn die Übermittlung für die Abwicklung eines Vertrags erforderlich ist.


9. Wie setzen wir Profiling ein?

«Profiling» meint die automatisierte Bearbeitung von Daten, um persönliche Aspekte zu analysieren oder Prognosen zu treffen, z.B. die Analyse persönlicher Interessen, Präferenzen, Affinitäten und Gewohnheiten oder die Prognose eines voraussichtlichen Verhaltens. Mittels Profiling können insbesondere Präferenzdaten abgeleitet werden (dazu finden Sie weitere Angaben in Ziff. 3.3). Die TX Group AG setzt Profiling zu den in Ziff. 5 beschriebenen Zwecken ein.

Um die Qualität der Analysen und Prognosen zu verbessern, kann die TX Group AG als Grundlage des Profilings auch Daten aus unterschiedlichen Quellen miteinander verknüpfen, z.B. Daten, die über verschiedene Plattformen (Websites, Mobile-Applikationen, etc.) erhoben wurden oder die sie von mehreren angeschlossenen Unternehmen oder von Dritten erhält.

Sie können dem Profiling in bestimmten Fällen wie in Ziff. 13 beschrieben widersprechen.

10. Treffen wir automatisierte Einzelentscheidungen?

Als «automatisierte Einzelentscheidung» gelten Entscheidungen, die durch eine vollständig automatisierte Bearbeitung von Daten erfolgen, ohne Mitwirkung einer Person, und die rechtliche Konsequenzen für eine bestimmte betroffene Person haben oder diese in anderer Weise erheblich beeinträchtigen. Wir treffen Entscheidungen i.d.R. nicht automatisiert, informieren Sie aber gesondert, wenn wir in Einzelfällen Sie betreffende automatisierte Einzelentscheidungen verwenden. Sie haben in diesem Fall das Recht, die Entscheidung überprüfen zu lassen, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.

11. Wie schützen wir Daten?

Wir treffen angemessene Sicherheitsmassnahmen technischer und organisatorischer Natur, um die Sicherheit der Daten zu wahren, um sie gegen unberechtigte oder unrechtmässige Bearbeitungen angemessen zu schützen und der Gefahr des Verlusts, einer unbeabsichtigten Veränderung, einer ungewollten Offenlegung oder eines unberechtigten Zugriffs entgegenzuwirken. Unsere Sicherheitsmassnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fort-laufend angepasst und verbessert. Wie alle Unternehmen können wir Datensicherheitsverletzungen aber nicht mit letzter Sicherheit ausschliessen, gewisse Restrisiken sind unvermeidbar.

Zu den Sicherheitsmassnahmen technischer Natur gehören z.B. die Verschlüsselung und Pseudonymisierung von Daten, Protokollierungen, Zugriffsbeschränkungen und die Speicherung von Sicherheitskopien. Sicherheitsmassnahmen organisatorischer Natur umfassen z.B. Weisungen an unsere Mitarbeiter, Mitarbeiter-Schulungen, Vertraulichkeitsvereinbarungen und Kontrollen. Wir verpflichten auch unsere Auftragsbearbeiter dazu, angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen zu treffen.

12. Wie lange bearbeiten wir Daten?

Wir bearbeiten Daten so lange, wie es unsere Bearbeitungszwecke, die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und unsere berechtigten Interessen der Bearbeitung zu Dokumentations- und Beweiszwecken es verlangen oder eine Speicherung technisch bedingt ist. Generell speichern wir Daten zudem, solange wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung haben. Das kann ins-besondere dann der Fall sein, wenn wir Daten benötigen, um Ansprüche durchzusetzen oder abzuwehren, zu Archivierungszwecken und zur Gewährleistung der IT-Sicherheit. Und wir speichern Daten, solange sie einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unterliegen. Für bestimmte Daten gilt z.B. eine zehnjährige Aufbewahrungsfrist. Für andere Daten gelten jeweils kürzere Aufbewahrungsfristen, z.B. für Aufzeichnungen bestimmter Vorgänge im Internet (Log-Daten). Nach Ablauf dieser Fristen löschen wir die Daten.

13. Welche Rechte haben Sie im Zusammenhang mit der Bearbeitung Ihrer Personendaten?

Soweit wir Daten in personenbezogener Form bearbeiten, haben Sie die in diesem Abschnitt beschriebenen Rechte. Sie haben insbesondere das Recht, Datenbearbeitungen zu widersprechen, besonders wenn wir Ihre Personendaten auf Basis eines berechtigten Interesses bearbeiten und die weiteren anwendbaren Voraussetzungen erfüllt sind. Sie können ausserdem Datenbearbeitungen im Zusammenhang mit Direktmarketing (z.B. Werbe-E-Mails) jederzeit widersprechen. Dies gilt auch für ein Profiling, soweit dieses mit solchem Direktmarketing in Verbindung steht.

Soweit die jeweils anwendbaren Voraussetzungen erfüllt und keine gesetzlichen Ausnahmen anwendbar sind, haben Sie zudem das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Datenbearbeitung und das Recht, die von Ihnen bereitgestellten Personendaten in einem gängigen Format zu erhalten. Sie haben zudem das Recht, uns gegebenenfalls erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Recht auf Information: Sie haben das Recht, darüber informiert zu werden, wie wir Ihre Personendaten bearbeiten und welche Rechte Ihnen im Zusammenhang mit der Bearbeitung Ihrer Personendaten zustehen. Mit den vorliegenden Datenschutzhinweisen kommen wir dieser Verpflichtung nach. Wenn Sie weitere Angaben wünschen, können Sie uns gerne kontaktieren.
Recht auf Auskunft: Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Personendaten zu verlangen. So haben Sie die Möglichkeit, zu prüfen, welche Personendaten wir über Sie bearbeiten. Im Einzelfall kann das Recht auf Auskunft eingeschränkt werden oder ausgeschlossen sein, insbesondere wenn Zweifel an der Identität bestehen oder dies zum Schutz anderer Personen erforderlich ist.
Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht, unrichtige oder unvollständige Personendaten berichtigen bzw. vervollständigen oder durch einen Bestreitungsvermerk ergänzen zu lassen und über die Berichtigung informiert zu werden.
Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Personendaten zu verlangen, wenn die Personendaten für die verfolgten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, Sie Ihre Einwilligung wirksam widerrufen oder wirksam Widerspruch gegen die Bearbeitung eingelegt haben, oder die Personen-daten unrechtmässig bearbeitet werden. Im Einzelfall kann das Recht auf Löschung ausgeschlossen sein, insbesondere wenn die Bearbeitung zur Wahrnehmung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Wir können Personendaten auch anonymisieren, so dass keine Personendaten mehr vorliegen.
Recht auf Einschränkung der Bearbeitung: Sie haben unter bestimmten Voraussetzungen das Recht zu verlangen, dass die Bearbeitung Ihrer Personendaten eingeschränkt wird. Das kann z.B. heissen, dass Personendaten (vorläufig) nicht weiterbearbeitet oder dass veröffentlichte Personendaten (vor-läufig) von einer Webseite entfernt werden.
Recht auf Datenherausgabe oder -übertragung: Sie haben das Recht, von uns die Personendaten, welche Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sofern die konkrete Datenbearbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht oder zur Vertragserfüllung erforderlich ist, und die Bearbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
Widerrufsrecht: Soweit wir Ihre Personendaten auf Basis einer Einwilligung bearbeiten, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf gilt jeweils nur für die Zukunft; in der Vergangenheit auf Ihre Einwilligung gestützte Bearbeitungstätigkeiten werden durch Ihren Widerruf nicht unrechtmässig.

Sie können uns gemäss Ziff. 14 kontaktieren, wenn Sie eines Ihrer Rechte ausüben wollen oder wenn Sie Fragen zur Bearbeitung Ihrer Personendaten haben. Zudem können Sie folgende Widerspruchs- und Widerrufsmöglichkeiten selbst vornehmen:

TX Group Deaktivierungs-Tool: Wenn Sie der Bearbeitung Ihrer Daten im Rahmen der TX Group Daten-Angebote widersprechen möchten, finden Sie dazu in den Datenschutzerklärungen der angeschlossenen Unternehmen einen dafür vorgesehenen Link. Auf den Webseiten der angeschlossenen Unternehmen haben Sie alternativ teilweise die Möglichkeit, über ein Preference Center bestimmte Kategorien von Cookies und ähnliche Technologien zu aktivieren und deaktivieren, insbesondere auch die Technologie der TX Group AG.

Deaktivierung von Cookies- und ähnlichen Technologien: Ferner können Sie Ihren Browser in den Einstellungen so konfigurieren, dass er bestimmte Cookies oder ähnliche Technologien blockiert oder bestehende Cookies und andere im Browser gespeicherte Daten löscht. Sie können Ihren Browser auch mit Software (sog. «Plug-Ins») erweitern, die ein Tracking durch bestimmte Dritte sperrt. Mehr dazu finden Sie in den Hilfeseiten Ihres Browsers (meist unter dem Stichwort «Datenschutz»). Bitte beachten Sie, dass die Webseiten der angeschlossenen Unter-nehmen allenfalls nicht mehr in vollem Umfang funktionieren, wenn Sie Cookies und ähnliche Technologien blockieren. Um den gleichen Effekt auf mobilen Endgeräten zu erreichen, aktivieren Sie bitte die «Limit Ad Tracking» Einstellung auf iOS bzw. «Opt Out of Interest-Based Ads» für Android-Geräte bzw. «Set advertising ID off» für Windows 10-Geräte. Für genaue Anweisungen kontaktieren Sie diesbezüglich Ihren Smartphone-Hersteller.

Deaktivierung von Ortungsdiensten: Falls Sie bei der Nutzung von Apps angeschlossener Unternehmen die Aktivierung der Ortungsdienste auf Ihrem mobilen Endgerät erlaubt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit in den Einstellungen widerrufen. Bei Bedarf helfen Ihnen dabei die Anleitungen der Gerätehersteller (hier für Apple-Geräte, hier für Android-Geräte).

Es steht Ihnen auch frei, bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen, wenn Sie Bedenken haben, ob die Bearbeitung Ihrer Personendaten rechtskonform ist.

Zuständige Aufsichtsbehörde in der Schweiz ist der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (EDÖB).

14. Wie können Sie uns kontaktieren?

Wenn Sie Fragen zu diesen Datenschutzhinweisen oder zur Datenbearbeitung in diesem Zusammenhang haben oder Ihre Rechte gemäss Ziff. 13 geltend machen möchten, wenden Sie sich bitte an das betreffende angeschlossene Unternehmen oder an den Ansprechpartner für Datenschutzrecht der TX Group AG, in dem Sie eine E-Mail an [email protected] schicken.

Die Postadresse lautet wie folgt:

TX Group AG
Group DPO
Werdstrasse 21
8004 Zürich

Bei Anliegen aus dem EU-Raum können Sie sich an unseren Vertreter (Art. 27 DSGVO) wenden:

ePrivacy GmbH
Große Bleichen 21
D-20354 Hamburg
Deutschland
https://www.eprivacy.eu

15. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung kann im Lauf der Zeit angepasst werden, insbesondere wenn wir die TX Daten-Angebote weiterentwickeln, neue Technologien implementieren oder wenn neue Rechtsvorschriften anwendbar werden. Generell gilt für Datenbearbeitungen jeweils die Datenschutzerklärung in der bei Beginn der betreffenden Bearbeitung aktuellen Fassung.

Die ursprüngliche Datenschutzerklärung ist deutscher Sprache. Die übersetzten Versionen dienen lediglich der besseren Verständlichkeit. Im Fall von Widersprüchen geht der deutsche Text vor.