Knapp jede fünfte wohnhafte Person in der Schweiz hat ihre Nachbarn schon mal auf Social Media gesucht. Facebook ist dabei deutlich der beliebteste Kanal. Besonders ältere Personen, Mehrpersonenhaushalte mit Kindern und Frauen interessieren sich für die nächsten Mitmenschen. Dies zeigt eine von homegate.ch jüngst durchgeführte Umfrage zum Thema Wohnen in der Schweiz.

Das Privatleben der Nachbarn ist für viele Schweizerinnen und Schweizer spannend. Eine von homegate.ch jüngst durchgeführte repräsentative Studie zeigt, dass 75% der Schweizerinnen und Schweizer gerne wissen möchte, wer nebenan wohnt. 85% der Schweizerinnen und Schweizer kennen die Anwohner mit Namen. Rund jede fünfte Person in der Schweiz ist dabei besonders neugierig und hat sogar schon einmal auf Social Media nach Informationen zu den Nachbarn gesucht. Nebst Facebook sind auch die Plattformen Instagram und LinkedIn beliebt. Jeder Zehnte hat seine Mitmenschen auch schon mal gegoogelt. Dagegen werden über Dating-Apps wie Tinder gar keine Informationen gesucht.

Ältere Personen sind neugieriger als jüngere

Besonders Personen im Alter zwischen 35 und 54 Jahren sowie ab 55 Jahren und Bewohner von Mehrpersonenhaushalten mit Kindern interessieren sich für die nächsten Mitmenschen. Da viele Nachbarskinder auch gemeinsam spielen, ist ihnen eine gute Nachbarschaft besonders wichtig. Ältere Anwohner kennen ihre Nachbarn aber eher mit Namen als jüngere. Auch Frauen sind im Vergleich zu Männern tendenziell neugieriger. Hingegen leben 24% der allein wohnenden Menschen eher zurückgezogen und sind der Ansicht, dass sie das Leben der Nachbarn nichts anginge.

Wie viele Kinder hat das Paar aus dem Nebenhaus? Welchen Job hat die Frau im Dachgeschoss? Die repräsentative Studie zeigt, dass Schweizerinnen und Schweizer wissen, ob ihre Nachbarn Kinder haben, ob und welche Art Haustiere gehalten werden, ob die Nachbarin oder der Nachbar verheiratet ist und welche Berufe ausgeübt werden.

Studiendesign

Die repräsentative Studie umfasst eine Online-Befragung von in der Schweiz wohnhaften Personen. Dazu wurden 1’348 Personen im Alter von 18 bis 74 Jahren in der deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Schweiz befragt. Die Umfrage wurde nach Geschlecht, Alter, Erwerbstätigkeit, Bildung, RUS Internet und Sprachregion gemäss MA Strategy 2019 gewichtet.