Regionalausgaben erscheinen in der Deutschschweiz wieder

Zürich, 11. Mai 2020  – Ab heute, 11. Mai 2020, erscheint 20 Minuten wieder mit allen Deutschschweizer Regionalausgaben für Basel, Bern, Luzern, St. Gallen und Zürich. Dies wird mit den Lockerungen des Lockdown möglich. Da viele Geschäfte und Restaurants auf den 11. Mai 2020 wieder öffnen dürfen, steigt das Interesse an regionalen Werbemöglichkeiten. Zudem sind wieder deutlich mehr Pendler unterwegs. Die gedruckte Gesamtauflage wird bedarfsgerecht schrittweise von aktuell 400’000 bis zur Normalauflage von 625’000 Exemplaren gesteigert. Dies gilt - abhängig vom Werbevolumen -  auch für den Umfang der Zeitung, der während des Lockdowns jeweils 16 Seiten betrug. In der Westschweiz erscheint weiterhin eine Ausgabe für die gesamte Romandie. Die Regionalausgaben Genf und Waadt werden voraussichtlich spätestens mit dem dritten Schritt der Lockerung des Lockdowns Anfang Juni wieder in den Boxen liegen. 

Kontakt
Eliane Loum, Kommunikationsverantwortliche 20 Minuten
+41 44 248 41 34, eliane.loum@20minuten.ch 

Über 20 Minuten
Ende 1999 für eine junge und urbane Zielgruppe der Region Zürich lanciert, hat sich die Pendlerzeitung 20 Minuten zum reichweitenstärksten Schweizer Medientitel mit Präsenz in der Deutschschweiz, der Westschweiz und im Tessin entwickelt. In acht gedruckten Lokalausgaben fünfmal die Woche und digital rund um die Uhr informiert und unterhält 20 Minuten in drei Sprachen mit Geschichten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Unterhaltung. Auf den digitalen Kanälen bietet 20 Minuten auch Bewegtbild, Audio-Formate, Radio und weitere zukunftsweisende Technologien. 20 Minuten ist ein Teil  der TX Group und umfasst 20 Minuten, 20 minutes und 20 minuti, 20 Minuten Friday, 20 Minuten Radio, lematin.ch, Encore und die Beteiligungen im Ausland (L’essentiel in Luxemburg, Heute in Österreich und BT in Dänemark).
www.20minuten.ch